Stuttgart

Rhetorik – Souverän auftreten und reden

Datum:
20. September 2024
Dauer:
10 Uhr bis spätestens 18 Uhr, inkl. Pausen
Anmeldeschluss:
(wird noch bekannt gegeben)
Maximale Teilnehmerzahl:
15 Personen

Veranstaltungsort:
HANDWERK BW

Heilbronner Straße 43

70191 Stuttgart

Seminargetränke inkl. Kaffee sowie ein Mittagessen werden bereitgestellt.

Inhalt und Ziele

Sicheres und überzeugendes Auftreten nimmt in unserer Gesellschaft – und gerade im Ehrenamt – einen immer größeren Stellenwert ein; den eigenen Standpunkt klar formulieren und vertreten zu können, ist ein entscheidender Faktor für eine wirkungsvolle Kommunikation. Gerade hier setzt dieses praxisorientierte Seminar an. In konstruktiver Weise vermittelt es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern grundlegende Aspekte der Rhetorik. Dabei werden zwei Ziele verfolgt: einerseits eine größere Selbstsicherheit durch Abbau von Redehemmungen und andererseits die Vermittlung rhetorischer Techniken zur Verbesserung ihrer Reden bei Hauptversammlungen, in Gremien oder während Festakten.

Themen

  • Bestandteile einer guten Rede
  • Interesse wecken von Anfang an
  • Lebendiges Sprechen und Reden
  • Souveränes Auftreten und positive Körpersprache
  • Möglichkeiten zur Strukturierung von Reden
  • Tipps zur perfekten Vorbereitung
  • Das Publikum im Blick: die richtigen Worte für jede Zielgruppe
  • Tipps zur Manuskriptgestaltung
  • Umgang mit Lampenfieber und Black-Out
  • Übungen zu Reden in der Öffentlichkeit

Referent

Peter Oliver Greza, Trainer und CoachBaber Consulting

Anmeldung zu "Rhetorik – Souverän auftreten und reden"

am 20. September 2024,
in Stuttgart

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Anmeldung:

  1. Die Anmeldung zum Seminar ist verbindlich.
  2. Sollte Ihnen die Teilnahme am Seminar – auch kurzfristig – nicht möglich sein, bitten wir darum, sich unter wohlfahrt@handwerk-bw.de abzumelden. Das Benennen eines Ersatzteilnehmenden ist möglich und wird von HANDWERK BW begrüßt. Ansonsten können ggf. Interessierte, die auf der Warteliste stehen, nachrücken – bitte räumen Sie Ihren Kolleginnen und Kollegen diese Chance ein, indem Sie sich bei Verhinderung tatsächlich abmelden. Bei unentschuldigtem Fehlen, d.h. ausbleibender Meldung durch Sie oder Dritte bis zum Beginn des Seminars um 10:00 Uhr am Veranstaltungstag, behält HANDWERK BW sich vor, Ihnen eine Servicegebühr von 100,- € in Rechnung zu stellen.
  3. Nach Ende des Seminars erhalten die Teilnehmenden ein Teilnahmezertifikat mit den im Anmeldeformular oder bei der Nachmeldung als Ersatzteilnehmender eingegebenen Daten. Hat der Teilnehmende an mehreren Seminaren der „Ehrenamtsakademie für das Handwerk in Baden-Württemberg“ teilgenommen, ist dieser Umstand auf dem Zertifikat vermerkt.
  4. Sobald die Zahl der zum Seminar angemeldeten Personen die Höchstteilnehmendenzahl erreicht, eröffnet HANDWERK BW eine Warteliste. Falls bereits angemeldete Personen ihre Teilnahme am Seminar absagen und keinen Ersatzteilnehmenden benennen, gibt HANDWERK BW den auf der Warteliste jeweils dahinter liegenden Personen Bescheid und fragt an, ob sie am Seminar teilnehmen können. Das kann auch kurzfristig geschehen, ggf. in der Woche vor Stattfinden des Seminars. Ein Freiwerden von Plätzen ist nicht garantiert; ein Rechtsanspruch auf eine Teilnahme am Seminar besteht nicht.
  5. HANDWERK BW behält sich vor, das Seminar im Falle zu geringer Anmeldezahlen, Ausfall des Referenten oder anderen Gründen zeitlich zu verlegen oder abzusagen.