Pforzheim

Versammlungsleitung, Aufgabendelegation, zeitgemäße Führung

Datum:
9. März 2024
Dauer:
10 Uhr bis spätestens 18 Uhr, inkl. Pausen
Anmeldeschluss:
5. März 2024
Maximale Teilnehmerzahl:
15 Personen

Veranstaltungsort:
Handwerkskammer Karlsruhe, Haus des Handwerks, Außenstelle Nordschwarzwald

Wilferdinger Str. 6

75179 Pforzheim

Seminargetränke inkl. Kaffee sowie ein Mittagessen werden bereitgestellt.

Inhalt, Themen, Ziele

So vielseitig, individuell und kenntnisreich das Handwerk, so vielfältig sind seine Ehrenamtlichen. Gemeinsam brennt man für die Sache, doch wie geht man so miteinander um, dass alle gerne mitarbeiten? Welche Verantwortungen hat man in diesen Ämtern und welche Regelungen sollte man kennen, um gelassen, aber rechtssicher agieren zu können?

Das Seminar

  • bestätigt bzw. aktualisiert Ihr Wissen und fördert damit die Qualitätssicherung im Ehrenamt
  • vermittelt handfeste To Do’s: wirksames Delegieren, Selbstorganisation, zeitgemäße Führung und Kommunikation, Gesprächsführung, effektives Zeit-  und Konfliktmanagement
  • zeigt auf, welche Leitlinien und Standards rund um Versammlungen im handwerklichen Ehrenamt gelten, wo diese zu finden sind und wer bei Fragen berät

Das interaktiv konzipierte, abwechslungsreiche Seminar bietet u.a. Impuls-Präsentationen, Kurz-Videos, Kleingruppen-Sessions, Diskussion im Plenum. Neben den fachlichen Inputs steht der gewerkeübergreifende kollegiale Austausch im Zentrum. Der Referent freut sich auf einen Mix aus Neugierigen und am Ehrenamt Interessierten, die „reinschuppern“ möchten, sowie erfahrenen, versierten Ehrenamtsträgern, die ihre Best Practices, Erfolgserlebnisse und persönliche Motivation mit anderen teilen wollen.

Referent

Markus Eckstein, Business Coach und WirtschaftspsychologeEckco3

Anmeldung zu "Versammlungsleitung, Aufgabendelegation, zeitgemäße Führung"

am 9. März 2024,
in Pforzheim

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Anmeldung:

  1. Die Anmeldung zum Seminar ist verbindlich.
  2. Sollte Ihnen die Teilnahme am Seminar – auch kurzfristig – nicht möglich sein, bitten wir darum, sich unter wohlfahrt@handwerk-bw.de abzumelden. Das Benennen eines Ersatzteilnehmenden ist möglich und wird von HANDWERK BW begrüßt. Ansonsten können ggf. Interessierte, die auf der Warteliste stehen, nachrücken – bitte räumen Sie Ihren Kolleginnen und Kollegen diese Chance ein, indem Sie sich bei Verhinderung tatsächlich abmelden. Bei unentschuldigtem Fehlen, d.h. ausbleibender Meldung durch Sie oder Dritte bis zum Beginn des Seminars um 10:00 Uhr am Veranstaltungstag, behält HANDWERK BW sich vor, Ihnen eine Servicegebühr von 100,- € in Rechnung zu stellen.
  3. Nach Ende des Seminars erhalten die Teilnehmenden ein Teilnahmezertifikat mit den im Anmeldeformular oder bei der Nachmeldung als Ersatzteilnehmender eingegebenen Daten. Hat der Teilnehmende an mehreren Seminaren der „Ehrenamtsakademie für das Handwerk in Baden-Württemberg“ teilgenommen, ist dieser Umstand auf dem Zertifikat vermerkt.
  4. Sobald die Zahl der zum Seminar angemeldeten Personen die Höchstteilnehmendenzahl erreicht, eröffnet HANDWERK BW eine Warteliste. Falls bereits angemeldete Personen ihre Teilnahme am Seminar absagen und keinen Ersatzteilnehmenden benennen, gibt HANDWERK BW den auf der Warteliste jeweils dahinter liegenden Personen Bescheid und fragt an, ob sie am Seminar teilnehmen können. Das kann auch kurzfristig geschehen, ggf. in der Woche vor Stattfinden des Seminars. Ein Freiwerden von Plätzen ist nicht garantiert; ein Rechtsanspruch auf eine Teilnahme am Seminar besteht nicht.
  5. HANDWERK BW behält sich vor, das Seminar im Falle zu geringer Anmeldezahlen, Ausfall des Referenten oder anderen Gründen zeitlich zu verlegen oder abzusagen.